ZFX
ZFX Neu
Home
Community
Neueste Posts
Chat
FAQ
IOTW
Tutorials
Bücher
zfxCON
ZFXCE
Mathlib
ASSIMP
NES
Wir über uns
Impressum
Regeln
Suchen
Mitgliederliste
Membername:
Passwort:
Besucher:
4395365
Jetzt (Chat):
26 (0)
Mitglieder:
5239
Themen:
24223
Nachrichten:
234554
Neuestes Mitglied:
-insane-
"DirectX- Engine Jale" von Joachim de Vries (Jdv100)


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermicht möchte ich gerne eine Einsendung zum Bild der Woche machen. Bei dem Bild handelt es sich um meine DirectX- Engine Jale, sowie der dazugehörige Editor. Beide sind komplett objekt-orientiert in Borland Delphi
6.0 entwickelt worden. Zu sehen ist ein Quake 3 Level den ich in mein
eigenes Format umgewandelt habe. Falls jemand weitere Screenshots sehen oder
Techdemos der Engine sowie des Editors runterladen möchte, so kann er das
unter folgender Adresse tun:
www.JoachimdeVries.de

Mit freundlichem Gruß

Joachim de Vries info@joachimdeVries.de
www.JoachimdeVries.de

JALE- Just another little Engine







Von Shooter am 27.01.2003, 07:19:37 Uhr
Bis auf die Skyboxübergänge, schon schick. :)

Von int am 27.01.2003, 08:14:48 Uhr
sieht sehr gut und vielversprechend aus

Von Jdv100 am 27.01.2003, 08:49:29 Uhr
Die Skybox ist bei diesem Level Teil der Geometrie des BSP. Aus diesem Grund sieht sie ein bischen merkwürdig aus.

Von Nico am 27.01.2003, 13:34:13 Uhr
Seehr fein! weiter so! Ich frag mich aber ob das in Delphi genau so schnell ist wie in C++? Ist es?

Wie hast du Licht / Schatten gemacht?

Von Timm von Puttkamer am 27.01.2003, 14:44:34 Uhr
sehr schön. Ich habe ja auch mal deine Demo getestet. Du kannst das ja auch ähnlich wie bei QuakeIII mit den Shadern lösen. Ist meiner Meinung nach eine tolle Idee. Du kannst einfach nach Texturen sortieren und hast damit auch schon nach Effekten sortiert!

Von ChrisM am 27.01.2003, 15:26:48 Uhr
Sieht sehr gut aus! Mehr würde mich allerdings die Technik interessieren, die dahintersteckt, also z.B. die Implementierung der Portal-/BSP-Engine.
Besitzt die Engine eine Scriptsprache und falls ja, wie weit reicht diese (nur einzelne Funktionen wie z.B. Wireframe toggeln oder komplette Engine über Scripts ansteuern).

ChrisM

Von Jdv100 am 27.01.2003, 15:43:06 Uhr
@Nico:

Nachdem ich nur Delphi programmiere, kann ich dir leider nicht sagen ob es unter C++ schneller ist.

@ChrisM:

Die Engine enthält eine Konsole, F11 drücken, über die kann man zu jedem Objekt die individuelle Eigenschaften und Befehle ansteuern. Jede Eigenschaft die im Editor zu verändern ist, kann auch in der Konsole verändert werden. Auf die einzelnen Objekte kann über eine Art Verzeichnisstruktur zugegriffen werden. "Dir" listet alle Kindobjekte des aktuellen Objekts auf, "cd" wechselt in des angegebene Objekt.
Langfristig plane ich allerdings, einen Pascal- Script Interpreter zu integrieren.

Von Jdv100 am 27.01.2003, 15:44:24 Uhr
@Konsole:

Die Konsole kann nur mit F11 in der Techdemo aktiviert werden. Im Editor befindet sich im unteren Bereich des Bildschirms bereits ein Konsolenfeld.

Von Mastermind am 27.01.2003, 19:46:03 Uhr
Wo gibts DirectX für Delphi?

Von Jdv100 am 27.01.2003, 19:58:19 Uhr
@Direct X für Delphi:

Auf der folgenden Seit efindest du viele Informationen zu dem Thema, sowie einige Links. Unter anderem den Link zu Jedi wo du die Jedi- Header finden kannst.

Von Jdv100 am 27.01.2003, 19:58:44 Uhr
www.neoborthers.de

Von Jdv100 am 27.01.2003, 19:59:21 Uhr
www.neobrothers.de

Von Dr. Fred am 28.01.2003, 14:35:51 Uhr
Nicht schlecht. :)

PS.: wegend der Scriptsprache würde ich dir Lua-Api ( ich weiß allerdings nicht ob es das auch für Delfi gibt ) empfehlen: da hast du in 10 Minuten eine komplett laufähige Script Sprache ( wird von "richtigen" Spileenwickler verwendet ).

Von Sayjionix am 29.01.2003, 12:34:29 Uhr
Hi, sieht echt SEEEHR GUT aus !!! Vor allem das Einstellen der Eigenschaften im editor finde ich sehr schick !! was hast du denn dafür für ein steuerelement verwendet ? (im screenshot das ding links unten bei egenschaften)

Von Jdv100 am 29.01.2003, 13:18:26 Uhr
Das Ding ist ein Objektinspektor wie ihn der ein oder andere vieleicht von Delphi oder auch Visual Basic kennt. Als Steuerelelement habe ich dafür eine Listview verwendet die ich abgewandelt habe Die Eigenschaften werden dann über die in Delphi integrierte RTTI (Runtime Type Information) geändert, die es einem ermöglicht zur Laufzeit jede Eigenschaft eines Objektes zu ändern.

Von Nasenbaer am 31.01.2003, 16:50:02 Uhr
Das muss ich unbedingt meinem Lehrer zeigen. Der ist absoluter Delphi-Fanatiker. :D
Sieht auf jedenfall richtig toll aus - Editor, wie auch Engine.

Mfg Nasenbaer