ZFX
ZFX Neu
Home
Community
Neueste Posts
Chat
FAQ
IOTW
Tutorials
Bücher
zfxCON
ZFXCE
Mathlib
ASSIMP
NES
Wir über uns
Impressum
Regeln
Suchen
Mitgliederliste
Membername:
Passwort:
Besucher:
4440681
Jetzt (Chat):
18 (0)
Mitglieder:
5239
Themen:
24223
Nachrichten:
234554
Neuestes Mitglied:
-insane-
"Supremacy" von Tobias H (D-Coder)


Hi,

vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere von euch noch an das gute
alte "Ascendancy" welches 1995 von "The LogicFactory" herausgegeben wurde. Da
Spielidee, Flair und Spaßfaktor ziemlich genial waren habe ich mich
kurzerhand dazu entschlossen einen Nachfolger mit dem Namen "Supremacy" zu
Programmieren.

Spielprinzip:
Im ursprünglichen Spiel ging es darum den Existenzkampf einer Spezies
innerhalb einer Galaxis zu führen. Dabei hatte man auf einen Heimatplaneten
angefangen der ersteinmal ordentlich ausgebaut werden musste. Nebenbei war es aber
auch wichtig neue Technologien für Waffen, Raumschiffe, Schilde,.... zu
entwickeln. Durch den Bau von Raumschiffen konnte man dann andere Sternensysteme
besuchen und neue Planeten besiedeln. Dabei trifft man natürlich auch auf
andere Rassen mit denen man mehr oder weniger gut auskam. Konflikte wurden durch
Raumschlachten und der Invasion von ganzen Sternensystemen ausgetragen,...

Team:
Am Projekt arbeite hauptsächlich nur ich :-( Abgesehen von einigen Modellen
und Grafiken die von "Pilzkopf" (aka Stefan Z. (nein nicht von Stefan
Zerbst!!!!)) erstellt wurden.

Zu den Bildern:
(Wichtig: Einige der Grafiken und Modelle die oben zu sehen sind werden im
nachhinein noch überarbeitet werden!!!)
Ganz oben ist die Planetenansicht zu sehen. Dabei habe ich es mir
freundlicher weise mal erlaubt euch die meisten aller Gebäude zu präsentieren. Bevor
hier jeder Schreibt "heeehhe warum is`n der Planet ne Scheibe???" sag ich's
lieber mal so (1) ich habe in Astro nicht aufgepasst :-) (2) es ist ziemlich
schwierig eine Kugel in gleichgroße Planquadrate aufzuteilen (3) eine Kugel zu
bebauen ist ziemlich unübersichtlich !!!
Die bunten Felder haben übrigens auch Bedeutungen, da diese bunten Felder
Modifikatoren auf bestimmte Gebäude haben. Die Felder die außerhalb der
"Planetenscheibe", sind orbitale Felder, in denen Planetenschilde, Planetenwaffen,
Schiffswerften und ähnliches gebaut werden können.

In der Mitte seht ihr dann 2 Bildhälften. Links die Systemansicht und rechts
die Galaxisansicht. Das Bild der Systemansicht wurde dabei allerdings
horizontal gespiegelt weil die ursprüngliche linke Seite des Bildes nicht sehr
spannend war :-). Deshalb ist auch leider die Schrift auf dem linken Bild nicht
so toll zu lesen :-) :-). In der Systemansicht werden dann später die
Raumschlachten geführt. Die Galaxisansicht (rechts Bild) dient dem Gesamtüberblick
über die Galaxis. Dabei stellen die Linien zw. den Sonnensystemen
Sternenstraßen dar.
Btw auf dem rechten Bild könnt ihr auch die Kontrollen für den Mini mp3
Spieler sehen (unten rechts) der anhand einer selbst erstellbaren Musik liste
initialisiert wird !

Ganz unten habe ich euch dann noch ein Bild meines vorherigen Projektes
"Anim-X" angefügt welches mal ein Animationsprogramm für X-Files (mit Keyframes)
werden sollte. Momentan benutzt ich es vor allem als Modell-Viewer um die
Supremacy Modelle (die in Milkshape erstellt werden) zu testen. Der dafür
geschriebene X-File Loader und die Lichtengine werden natürlich auch mit allen
ihren schönen möglichkeiten in Supremacy verwendet !! Das bunte Modell im 3D View
ist eine Kreation vom Pilzkopf und wurde hier ganz nackt (untexturiert) zu
Testzwecken von ca. 10 verschiedenfarbigen Lichtquellen angestrahlt.

So damit ihr nicht soviel lesen müsst der Rest in Stichpunkten *nettsei*!

Hauptänderungen im vergleich zu Ascendancy:
-alles schön in 3D :-)
-Mehrspielermodus für TCP/IP im LAN !!!!
-einige zusätzliche Funktionen für schönere Bedienung z.B. ist es beim
Planetenbau mgl. Mehrere Bauaufträge zu definieren
-neues Planetenkonzept durch Einteilung der Planeten in 3 verschiedene
Atmosphären Kategorien
-6 Rassen die sich neben diversen Modifikatoren für Raumschiffstärke,... vor
allem in ihren Ansprüchen an die Planetenatmosphären unterscheiden
-Einflüsse und Ideen werden zusätzlich aus den Perry Rhodan Sagas geschöpft
-Die wahrscheinlich ebenfalls mittelmäßige KI für CPU-Gegener soll durch
extreme Schwierigkeitsstufenmodifikatoren ausgeglichen werden. (CPU kann
schneller bauen, hat stärkere Schiffe, kann schneller forschen,...)
-Differenter Algorithmus zur Galaxiserstellung der dafür sorgt das bestimmte
Sternensysteme enorme strategische Bedeutung haben. (Engpässe)
-Sprungtore zur schnellen Bewegung zw. Weit entfernten Systemen
-Wegfall der vielen Spezialsysteme für Raumschiffe

Enginedaten:
-Grafik API: DirectX 9.0
-X-File Format für Modelle
-eigene Lichtberechnung über Skalarprodukt und diffuse Licht der Vertex
-beliebig viele Lichtquellen in einer Szene möglich
-3D Menüs die dynamisch beleuchtet werden
-Sound und Music über FMOD

So .... ich denke das sollte euch einen schönen Einblick in mein Projekt
geben können. Ich freue mich natürlich sehr über jegliche Fragen, Anregungen und
Kritik.

Für alle die immer noch mehr wissen wollen gibt es noch die Projektpage auf
der ihr auch noch weitere Screenshots finden könnt. Außerdem würde sich das
dortige Guestbook der über ein paar einträge erfreuen :-)
Site: http://rcswww.urz.tu-dresden.de/~s1857962

SORRY FÜR DIE KATASTROPHALE RECHTSCHREIBUNG !!!!!!!!!

Mfg Dead (TH, D-Coder)






Von Zebel am 04.11.2003, 01:19:01 Uhr
Da kann ich nur sagen Respekt !!!

Ich kenne leider das Original Ascendancy nicht, aber das Spielprinzip ähnelt Master Of Orion oder dem Klassiker Planets. Dein Projekt scheint mir schon in einem weiter fortgeschrittenem Stadium zu sein, wann ist denn ungefähr mit der Fertigstellung zu rechnen? ;-)
Sehr gut gefällt mir die Planetenkarte und die Idee mit den Sektoren, die unterschiedliche Eigenschaften besitzen. Die Farbgebung am Rand der Karte ist Geschmackssache.

An Ideen und Möglichkeiten kann man eine Menge hineinstecken, so dass der Spass und die Spieltiefe hoch sein können. Vorausgesetzt es wird nicht zu komplex & die Spielbalance bleibt fair.

Für ein Ein-Mann-Projekt sieht das Ganze schon sehr ausgereift aus! Alle Achtung! :-)


Gruss,
Sebastian

Von Seraph am 04.11.2003, 02:10:42 Uhr
Ich habe früher gern Ascendancy gespielt, von daher freue ich mich auf einen schon ansehnlichen Nachfolger. :)

3 Fragen:

1. Die Grafiken ähneln sehr stark dem Original (hab sie nur im Gedächtnis, kann sie also nicht vergleichen), sind sie von dort erstmal geliehen oder hast Du bisher alle selbst gemacht.

2. Sind die Objekte bei auf dem Planeten und in den Sphären echte 3D-Models?

3. Wie sieht es mit einer spielbaren Demo aus oder anders gefragt, was funktioniert vom Spiel ansich schon?

Von DarkDemon am 04.11.2003, 06:25:11 Uhr
Wow, ist ja echt beeindruckend, v.a. weil ich totaler Fan von Ascendancy bin. :)
Da sollte doch mal ein Nachfolger kommen, oder?

Was mich noch intressiert, du schreibst dass du Ideen aus dem Perry-Rhodan-Universum übernimmst, dürfen wir dann mit Lineartriebwerken und Relativfeldern rechnen? :) (grade Buch 16 liest ;))

Von Nico am 04.11.2003, 07:06:57 Uhr
Wo bekommt man denn Ascnendency, gibts das mittlerweile kostenlos?

Von D-Coder am 04.11.2003, 07:27:23 Uhr
Erstmal danke für das Lob !!!!!

@Zebel
Ich denke mal das nach eigentlicher Programmierfertigstellung (hoffentlich ca. 04.2004) noch mindestens 1 Monat für die Ausgeglichenheit der vielen unterschiedlichen Gebäude, Waffen, Rassen,... benötigt wird aber ich denke mal das ich eine gewisse ausgeglichenheit schon erreichen werde.

@Seraph
(1)Die Grafiken sind alle selbstgemacht aber natürlich am Original Ascendancy orientiert :-) Um genau zu sein es wurde bisher noch nicht eine Textur geliehen :-):-)
(2)Ja alles echt 3D. Darum lassen sich auch alle 3 Sichtebenen Rotieren und Zoomen !!!!! Aber das kostet natürlich auch extrem Speicher und Rechenleistung, vorallem da meine Lichtengine nicht gerade umwerfend in der Geschwindigkeit ist :-( aber ab 500 MHz PIII o. Athlon mit nar GeFe 2Mx läufts eigentlich komplett flüssig (bis jetzt)
(3)Mit einer Spielbaren Demo werde ich mich noch eine ganze weile zurückhalten da momentan noch Spielwichtige dinge fehlen. Wie vielleicht schon aufgefallen ist kann man auf keinem der Screenies ein Raumschiff sehen das liegt einfach darin das dieses Wichtige Spielemement noch komplett fehlt.
Fertig sind die Spielstart menüs, Multiplayer connection Menü, Datenübertragung am MP-Spielstart, die 3 Sichtebenen abgesehen von mehreren Kontrollmenüs wie Planetenübersicht,Die Planetenansicht ist voll funktionsfähig und eigentlich abgesehen vom Menü für den Raumschiffbau komplett fertig. Momentan entwickle ich am Forschungssystem, dannch kommt dann der Raumschiff bau, Dann noch ein bischen Datenübertragung für MP und dann eine lange Zeitlang der Raumkampf.

@DarkDemon
Aus dem Perry Rhodan universum stammen vor allem die Rassen !!!!!! (bis Band 30) Ich denke mal mit dem veraten ihrer namen kann ich dir ein kleinwenig entgegenkomen :-) Rassen: Swoon, Haluter, Maaks, Moofs, Daaraker, Posbis.
Bei B16 soltest du schon 2-3 davon kennen :-):-):-) (von stark Humanoiden Rassen will ich fernbleiben da der Mensch da einfach zu voreingenomen ist:-) )
Die Waffen- und Raumschiffsysteme eignen sich leider nicht ganz so gut da es davon einfach zu wenige gibt und ich auch leider nicht mehr alle ihre namen kenne :-( aber solche enorm wichtigen dinge wie Transformkanonen wird es auch geben !!!

@Nico
Also ich glaube nicht das es das Gratis gibt. Wenn doch es ist so ca 15 MB groß! Du kannst ja mal bei den Old-Game Sites schauen wie: www.altespiele.de (oder so ähnlich)


Von Kimmi am 04.11.2003, 08:46:47 Uhr
Es beruhigt mich doch, dass es noch andere gibt, die das Perry Rhodan-Universum interessant finden.
Da auch ich ein grosser Fan von sowohl Ascendary als auch der MOO-Parts 1 und 2 war, werde ich mir mal den 04.2004 rot marken.

Ansonsten siehst sehr gut aus.

MfG Kimmi

Von KingKiKapu am 04.11.2003, 10:33:52 Uhr
Junge, Junge. Die Tussi hat aber wirklich ein paar digge Metaballs...

Das Projekt sieht ja schon schön fortgeschritten aus, weiter so.

Von Peter Müller am 04.11.2003, 14:03:26 Uhr
Sieht echt gut aus!

Von Nico am 04.11.2003, 18:27:17 Uhr
Hi,
wie ist denn dein Nachname ausgeschrieben? Ich kenne nämlich einen Programmierer, der heißt Tobias Hammer...

Von Praios am 04.11.2003, 18:58:33 Uhr
Mir gefällts auch recht gut!
Wie ist das mit dem Bauplatz auf den Planeten, gibts da verschiedene Planetengrößen? Kann man die Gebäude upgraden? kann man irgendwie zusätzlichen Bauplatz um den Planeten herum gewinnen?
Auf jeden Fall weiter so, und zieh zu, dass dus bis zum April schaffst.

Von D-Coder am 04.11.2003, 21:15:46 Uhr
Wow ich hätte nie mit einer so guten resonanz gerechnet !!! Das ist MEGAHYPERGEIL motivierend !!!!

@KingKiKapu
Das kompliment für die Metaballs werde ich an Pilzkopf weiterleiten der wird sich freuen !!!!!!!!

@Nico
Nein der "Hammer" bin ich net ich höre mehr so auf Hilbrich :-)

@Praios
ja es gibt (*nachdenk*) glaube ich so um die 5 verschiedenen Planetengrößen und so ca. 5 (sorry bin mir da jetzt net ganz sicher das war schon ne weile her) verschiedene Planetentypen (Industrie,Wirtschaft,...) in jeder Größe !
Gebäude upragdes gibt es nicht direkt sondern nur über den neubau eines Gabäudes. Es gibt aber jeweils mehrer exemplare der einzelnen Gebäudetypen z.B. Industrie: Farbrik,Ind.-Megafarbrik. Man kann aber Gebäude Automatisieren (das kann man ja auch als Update ansehen).
Eine Bauplatzerweiterung is net vorgsehen man kann aber einfach nen neuen Planeten besiedeln :-)
Übrigens auf dem Bild oben das ist auch nicht die maximale Planetengröße *g*

mfg TH



Von joeydee am 05.11.2003, 09:21:09 Uhr
Mir gefällt das auch sehr gut!
Beeinflussen sich die einzelnen Bauplätze untereinander, ähnlich SimCity, wo z.B. der Strom nur bei zusammenhängenden Tiles verfügbar ist?

Von DarkDemon am 05.11.2003, 12:16:15 Uhr
ja, die Swoon und die Posbis sind mr bereits bekannt. :)

Wird es dann auch für jede Rasse andere Technologiebäume geben?

Von mastre2 am 05.11.2003, 13:31:44 Uhr
JA gefällt mir vom Spielprinzip und umsetzung richtig gut
weiter so !!!!!

Frage 1: ist die weltauf dem screen immer so 'klein'?
Frage 2: was bedeuten die vielen roten Dinger in der oberen Hälfte vom Screen


Die meinung von KingKiKapu was den unteren Screenshot betrifft kann ich nur bestärken...

Von D-Coder am 05.11.2003, 15:53:18 Uhr
@joeydee
Die felder beeinflussen sich nur geringfügig. Und zwar nur dadurch das man nur auf Feldern die an einem anderen Gebäude dranliegen bauen kann. Das kann man auch oben auf dem Screenie sehen. Die komplett ausgefüllten Felder sind bebaubar und die wo nur ein Viereck in der Mitte ist sind noch nicht bebaubar.

@DarkDemon
Verschiedene Tech-Bäume wird auch heute von 6:30 an bis ich zur Ma-Vorlesung muste) baue ich am Tech-Tree der wird nicht gerade kurz :-) aber ihn zu konzipieren ist sehr aufwendig ! Außerdem wenn jede Rasse versch. Tech-Bäume hätte müssten sie ja auch verschiedene Gebäude und Raumschiffteile haben das wäre schon gar nicht mehr realisierbar da es ca 30 Gebäude und ca 50 versch. Raumschiffteile gibt und für jedes dieser Biester exisitiert (besser würd einmal existieren) ein eigenes 3D-Modell und diverse Parameter. Das ist so schon sehr aufwendig, wenn ich das ganze dann noch mal 6 (für jede Rasse) nehmen müsste wäre es einfach nicht mehr möglich oder ich müsste die Gebäude- sowie Raumschiffteileanzahl stark verringern was aber den Speielspass sehr stark hemen würde. Auch das Ausgleichen der Rassen für den MP-Modus wäre dann enorm kompliziert. Verschiedene Tech-Bäume würde ich mir zwar auch wünschen, aber leider wird mir dies nicht möglich sein.

@mastre2
(1) Nein es gibt noch eine größere Planetenform (mit ca. 15 mehr Feldern auf dem Planeten), aber man solte bedenken das der Spieler eine vielzahl von Planeten besitzen kann da wären zu überdimensionierte Planeten einfach nur nervhaftt und unübersichtlich.
(2)*g* eine jener Beta-Grafiken die noch getauscht werden :-). Die dinger stellen die Bevölkerung dar ein Blauer-Kreis steht für Bevölkerungsplatz. Also wenn alle Kreise voll sind kann die Bev. nicht mehr wachsen (oder man muss Gebäude zum erhöhen des Platzes bauen). Die Roten männlein stehen für arbeitende Bev. und die gelben für arbeitslose bev. Dies ist wichtig wenn du ein Gebäude bauen willst da man dafür jeweils eine arbeitslose Bevölkerung benötigt die nach dem Bau im Gebäude arbeitet.


mfg TH

Von Fastjack am 05.11.2003, 18:32:24 Uhr
Hi,
wir planenen auch soetwas ähnliches zu machen. Ich kenn nur Master of Orion 2 und bin absoluter Fan. Allerdings hat mich Master of Orion 3 schwer enttäuscht. Das war die größte enttäuschung dich ich bis jetzt bei einem spiel erlebt habe.
Sieht schon sehr gut aus was du da erschaffen hast. Bin auch schon sehr gespannt was nachher daraus wird :D
Wir fangen unser Projekt wohl erst irgendwann anfang oder mitte nächsten jahres an :)
Wird der Raumkampf in Echtzeit? Und wird er in 2D oder 3D?

Von Marshal am 05.11.2003, 23:54:12 Uhr
Goiel! Ich habe Ascendancy geliebt!!!
Das ich mich jetzt auf sowas freuen darf, ist ja echt genial!
Einer der Top-Anwärter für das diesjährige Projekt für mich!
Mach weiter so!

Von D-Coder am 06.11.2003, 06:42:20 Uhr
@Fastjack
cool das ihr auch weltraum-strategie entwickeln wollt, ich finde das ist ein sehr geniales Genre und da es da auch momentan nicht viel schönes auf dem Markt gibt auf jedem fall sinvoll.
Der Raumkampf wird Rundenbassierend sein. Aber es wird da gravierende änderungen zu Ascendancy geben da es da ja so war das in jeder Spielrunde eine Vielzahl von unterrunden für den Raumkampf vorhanden waren (Spieler bewegt Raumschiff - CPU schießt - Spieler schießt - CPU bewegt Raumschiff - .... --bis energie alle). Das wäre aber im MP nicht gerade schön schon allein bei der Vorstellung das sich 2 Spieler in 2 verschiedenen Systemen bekämpfen. Dann müsste man sich immer ersteinmal einigen in welchen system der Kampf durchgeführt wird und der kampf würde dann auch ewigkeiten dauern. Weiterhin wäre bei dem original Ascendancy kampfsystem kein Massenvorteil im Raumkampf vorhanden.
Deshalb wird man während einer Spielrunde für seine Raumschiffe (für jedees einzeln) eine Flugroute anhand von Wegpunkten definieren können und dazu eine abfolge in der die Waffen des Raumschiffes abgefeurert werden. Nach beenden der Runde wird der Kampf dann ausgewertet und die Ergebnisse gespeichert. Den eigentlichen Kampf kann man sich dann in einer extra kampf ansicht ansehen die aber von den wirklich vorhandenen Daten entkoppelt ist.
Alle Raumschiffe, Projektille, ... werden natürlich komplett in 3D dargestellt und der ganze gaudi soll ein riesen Licht spektakel werden. Es ist geplant das jedes Projektil eine eigene Lichtquelle darstellt und auch die Schilde Licht-Emitieren. Dabei wird es aber auch eine Option zum deaktivieren des Lichtes für langsame Rechner geben.

@Marshal
thx!

Achja fragt ruhig weiter ich finde es auf jeden fall äußerst interessant zu wissen was euch interressiert und gefält oder eben nicht gefält.

mfg TH

Von Fastjack am 06.11.2003, 17:17:32 Uhr
Das hört sich wirklich schon gut an. Wir planen den Raumkampf komplett in Echtzeit 3D =)
Aber mit dem Multiplayer hast du recht. Bei Master of Orion 2 waren die Raumkämpfe im Multiplayer absolut nicht spielbar. Nach jedem Befehl den man gab, wurde erst mal 2 Sekunden mit dem andren Spieler synchronisiert... Die Hölle :D

Von D-Coder am 07.11.2003, 18:38:22 Uhr
@Fastjack
thx!
Ich hoffe ich schaffe es mit einer minute sync. pro Befehel *g*

Von D-Coder am 12.11.2003, 15:58:58 Uhr
Da das IOTW immer noch aktiv ist wollte ich es mir mal erlauben euch zu informieren das Über die Projektpage oder den link:

http://rcswww.urz.tu-dresden.de/cgi-bin/cgiwrap/s1857962/show_iotw.pl?7

jetzt auch ein bild zum Forschungssystem zur verfügung steht. (ist aber nur ein vorabbild wo noch einige sachen fehlen)

mfg TH

Von corvus am 19.11.2003, 10:30:59 Uhr
Wer Ascendancy noch nicht kennt und sich ein Bild davon möchte, der kann die VOLLVERSION(!) hier hier legal runterladen und spielen :)

Von Eisflamme am 20.11.2003, 22:10:39 Uhr
Herzlichen Glückwunsch!!!

Dieses IOTW ist das, das bisher am Längsten geblieben ist. :)

Von D-Coder am 21.11.2003, 14:25:56 Uhr
hmm naja ..... was soll ich jetzt von der ganzen sache hier halten ?

Es ist mir auf jeden fall klar das der ewige Beitrag die meisten hier ziemlich aufregt einerseits da es anderen Beiträgen, die nur 2-3 Tage zeit bekommen haben, sehr unfair gegenüber ist und zweitens weil es einfach langweilig ist.

Diesen Zeitraum habe ich nicht bestellt und dafür kann ich nichts (zumindestens hoffe ich das :-) )!
Naja gegen das langweilig kann ich nur bedingt etwas tun indem ich versuche euch hier noch neue informationen anzubieten.

In diesem sinne möchte ich doch einfach mal verkünden das nun das Forschungssystem beendet wurde (Screenshot auf oben genanter seite verfügbar) und ich nun momentan ersteinmal hauptsächlich grafiken erstelle von denen ich euch einfach mal ein paar in einer Coulage präsentieren möchte:

http://rcswww.urz.tu-dresden.de/~s1857962/Iotw/st_coulage.jpg

Von JaDirect am 22.11.2003, 12:34:59 Uhr
Die neuen Bilder sehen geil aus! Respekt!!!
Übrigens noch hat er noch nicht das längste IOTW!
Ameisenwelt war 15 Tage lang da, bis ein neues kam. Aber vielleicht wird es ja das längste:->

Von D-Coder am 24.11.2003, 13:47:09 Uhr
@JaDirect
thx